WIE ICH ARBEITE

EXISTENZANALYSE

Meine primäre Methode ist die Existenzanalyse.

Sie zielt, wie fast alle psychotherapeutischen Schulen, an erster Stelle auf eine vertrauensvolle Beziehung zwischen Therapeut und KlientIn ab; aus dieser Beziehung bezieht sie ihre Wirkmacht, sie ist die Grundvoraussetzung für heilsame Erfahrungen in der Therapie. In diesem Sinne ist die EA eine Gesprächstherapie, ein Dialog.

Ein wesentliches Merkmal dabei ist die Haltung vollkommener Vorurteilslosigkeit und maximaler Offenheit.

Ein weiteres Charakteristikum der Existenzanalyse ist die feste Überzeugung, dass es jedem Menschen möglich ist, auch unter schwierigen Bedingungen ein „Ja“ zu seinem ganz individuellen Leben zu finden, dazu Stellung zu nehmen und es mit innerer Zustimmung zu gestalten.

Dafür braucht es Grundvoraussetzungen – etwa Halt und Vertrauen, Freude, Lust, Beziehung und Sinn; diese erforderlichenfalls in Ihrem Leben neu zu verankern, ist Ziel unserer Therapiestunden.

Die Existenzanalyse setzt sich zum Ziel, dem Menschen zu einem sinnvollen, in Freiheit, Selbsttreue und Verantwortung eigenständig gestalteten Leben zu verhelfen.