Aufstellungsarbeit

Die Aufstellungsarbeit

In der Aufstellungsarbeit werden unsere inneren Bilder, die wir von einem Problem, einer
 krisenhaften Situation oder von einem Anliegen entwickelt haben, nach außen verlagert und in ihrem gesamten Bedeutungszusammenhang erfahrbar gemacht.

Dazu werden zunächst die entscheidenden Positionen (Aspekte) der geschilderten Situation identifiziert und sodann von RepräsentantInnen (in der Gruppenarbeit) oder mit „Bodenankern“ (Kissen o.ä.) dargestellt bzw. in eine System-Anordnung gebracht. An und in diesem System wird gearbeitet und eine neue Bewusstseinsqualität hergestellt.

Befreiung neuer Perspektiven

Ich habe die systemische Aufstellungsarbeit bei Christl Lieben erlernt und setze sie sowohl in der Gruppen- als auch in der Einzeltherapie gerne ein. Aufstellungsarbeit ermöglicht uns:

  • Höhere Bewusstseinsqualität
  • Befreites Fühlen
  • Neue Perspektiven

Fühlen Sie sich angesprochen?

Kontaktieren Sie mich